Rückblick: ZKM-Tagung am 11. September – „Programmieren von klein auf“ mit dem Kinderlabor

Am Mittwoch, den 11. September 2019  lernten 20 Lehrpersonen, bereits im Kindergarten und in der Primarschule „echte“ Informatik zu unterrichten.  Möglich war dies im Workshop „Programmieren von klein auf“, durchgeführt vom Kinderlabor in Zusammenarbeit mit dem Departement für Theoretische Informatik der ETH Zürich. Dort lernten die Teilnehmenden, einen Bodenroboter in Bienenform, den sogenannten „Bee-Bot“ zu programmieren – und hatten noch grosse Freude daran.

Die Bee-Bots sind kindlich gestaltete Roboter, die durch vier Richtungstasten so programmiert werden können, dass sie vorgegebenen Wege laufen können.

Die Lehrpersonen konnten nach dem Workshop eine Informatik-Kiste auszuleihen und sie im eigenen Unterricht einsetzen. Die Kiste aus dem Kinderlabor enthält 6 Bienenroboter sowie Spielmatten und passende Unterrichtsmaterialien. Der Ausleihservice ist für Schulen kostenlos und wird finanziell unterstützt vom Departenment für Informatik der ETH Zürich.

Der gestrige Workshop fand im Rahmen der ZKM(Zürcher Kantonale Mittelstufe)-Tagung am Departement für Theoretische Informatik der ETH Zürich statt. Durch den Kurs führten Katharina Daun (Studentin der Informatik) und Prof. Bernd Gärtner (Kinderlabor und ETH) sowie Dr. Petra Adamaszek (Kinderlabor). Konzept und Organisation des Workshops (Kinderlabor / P. Adamaszek).